Dr. med.   Carola Gudohr   Ärztin/Diplom-Psychologin - Psychotherapie
...
Schwanenstraße 5-11
40721 Hilden

TELEFON
02103/39 63 64

TELEFAX
02103/39 64 54

SPRECHZEITEN
Montag bis Freitag
09.00 bis 17.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Warum bekomme ich nicht sofort eine Psychotherapie, wenn ich Alkohol trinke?

Patienten mit einer Abhängigkeitsproblematik ("Sucht") profitieren von einer Psychotherapie erst dann, wenn sie eine Krankheitseinsicht haben. Sie dürfen die Einnahme einer süchtig machenden Substanz nicht „bagatellisieren“ („verniedlichen“), ihre Abhängigkeit erkennen, und ihre tägliche Gefährdung und Rückfallgefahr akzeptieren. Abhängige Gewohnheiten sind z.B. das gewohnheitsmäßige Trinken von Alkohol auch in kleinen Mengen („nur zwei Flaschen Bier pro Abend“), das unregelmäßige Trinken größerer oder höher prozentiger Getränke am Wochenende, der Einsatz von Alkohol zur Beruhigung („Rotwein zur Entspannung“) oder als Stimulans („Sekt als Aufputschmittel“). Das Trinken allein ohne gesellschaftlichen Anlass deutet schon auf eine problematische Handlungsweise hin. Der Vorsatz, „mal weniger zu trinken“ oder „eine Zeitlang gar nicht“ weist auf eine Abhängigkeit hin, da dieser Vorsatz bei normalem Umgang (Alkohol in Gesellschaft in kleineren Mengen) gar nicht entstehen würde. Bei einer alleinigen Psychotherapie besteht die Gefahr, die Abhängigkeit auszublenden, da zwar Probleme seelischer Natur besprochen werden, das Suchtgeschehen jedoch weiterläuft. Der Psychotherapeut sollte auch nicht in die Lage eines Kontrolleurs versetzt werden. Deshalb ist bei Patienten mit zusätzlicher Abhängigkeitsproblematik (Alkohol, Drogen, Medikamente mit Suchtpotential) nach meiner Anschauung zunächst nach einer Phase der stationären Entgiftung eine einjährige Abstinenz notwendig, in der sowohl spezialisierte Suchtambulanzen als auch Selbsthilfegruppen aufgesucht werden sollen. Die Atmosphäre einer Psychotherapie ist bezüglich einer Sucht zu wenig fordernd, zu verstehend und spendet zuweilen eine Pseudogeborgenheit, die für die Bearbeitung des wahren Problems nicht hilfreich ist.

ZURÜCK
© ATK-Webdesign   05.2009